Mit kleinem Besteck auf Barsch / Angeln mit UL-Cheburashka und Larven

Servus Leute. Beim stöbern in den sozialen Medien wurde ich auf das Insekten Starterpaket vom Fisherino aufmerksam. Klang ganz interessant soweit, also gut – zack bestellt! Kam auch echt prompt an und hat mich direkt überzeugt, bis auf die kleinen Snaps (Fisherino UL-Snaps Größe 000) und die geraden Haken (FANATIK Angel Haken MIKRO-JIG S-57)… Hier war ich ehrlich gesagt erstmal skeptisch... Im ersten moment kamen mir sowohl die Snaps, als auch die Haken etwas sehr klein und dünn vor. Ich wusste also nicht wirklich was ich davon halten sollte. Was wenn ein großer Fisch einsteigt? Halten sie was sie versprechen? Wir werden sehen!

 

Im Moment fische ich bei uns an der Nahe eine Spro Freestyle Skillz Versatile Länge 1,80m, WG 7-24g bestückt mit einer Daiwa Legalis LT 2000D. Die ganze Combo ist sehr leicht im Handling und bei einem Gesamtgewicht von 279g extrem leicht. Also da ich eh auf Chebus stehe habe ich diese  direkt in 4 Gramm mit dem geraden Haken und dem ersten Köder (FishUp Diving Bug) montiert. Was soll ich sagen, es fühlte sich erst mal komisch an so leicht zu fischen, aber das legte sich schnell. Ich hab wie bereits erwähnt schon öfter mit schwereren Chebus aus Blei gefischt, aber die kleinen Tungsten sind doch nochmal ne ganz andere Hausnummer. Fliegen extrem gut, lassen sich präzise werfen und auch die Verarbeitung der Klammern zu den Öffnungen (was sonst immer etwas fummelig ist) klappt hier bei den hauseigenen vom Fisherino hervorragend. 

 

Unser Hausgewässer die Nahe ist kein einfaches Gewässer und auch nicht bekannt für große und viele Barsche. Also abends hin in der Hoffnung noch einen der stacheligen zu erwischen… Wir waren mit paar Leuten unterwegs und es dauerte auch nicht lange da hat es gezuppelt an meiner Rute. Geiler Scheiß dachte ich… Der erste Fisch war mir und es war ein kleiner Barsch der sich die Larve einverleibt hatte...

 

 

Ok, dachte ich, das fängt ja mal gut an. Scheint ja wohl was dran zu sein an den kleinen 2“ Diving Bugs.  Etwa 10 Minuten später hatte ich wieder einen Einschlag, der war aber deutlich krasser! Scheiße zog das ab und die Rute war auch gut krumm… Nach einer guten Weile konnte ich erkennen dass es sich um eine kleine Barbe handelte die ordentlich Druck machte am leichten Gerät… F**K dachte ich mir, dieser Köder in Kombination mit dem leichten Tungsten Chebu scheint´s ja doch zu rocken… wieviel Tage stand ich schon bei uns am Wasser und hab abgeschneidert und mit dem kleinen Ding innerhalb von ner viertel Stunde zwei Fische an der Nahe – krass!!!

 

Alles klar die nächsten Tage werden wohl lustig…

Da traf es sich doch hervorragend das uns der Fisherino ein paar seiner Tungsten Cheburashkas in diversen Gewichten bis 5 Gramm zukommen hat lassen um diese ausgiebig zu testen… Die Dinger sind echt erste Sahne und auch die gelungene Verpackung tut ein übriges dazu.

 

Wie recht ich mit meiner Vermutung hatte war mir da noch nicht klar, aber das sollte sich schon am nächsten Abend bestätigen… Von den Jungs hatte keiner Zeit und ich zog alleine los… Halbe Stunde am fischen gewesen mit der Combo von gestern und es hat „rummms“ gemacht… Krass dachte ich, schon wieder ne Barbe..? Es zog ordentlich ab, aber es fühlte sich deutlich anders an, nämlich nach Barsch… „Holy Shit“ Mir schoss alles mögliche durch den Kopf: der kleine Haken, der kleine Snap, hoffentlich bekomme ich den alleine gekeschert (nicht so einfach mit dem Spundwandgelumpe was ich da hatte), usw.… Dann sah ich ihn das erste mal und mir blieb fast die Luft weg. Ein extrem ordentliches Exemplar (für die Nahe bei uns sowieso). Er hatte noch zwei Kumpels im Schlepptau die ihn beim Drill verfolgten und die jedoch eine Nummer kleiner waren, aber nicht viel. Nach kurzer Zeit war der Fisch gelandet und aus dem Spundwandkescher.  Zack aufs Maßband – BABAAAM!! 48cm!!!! Ich hatte zittrige Hände… Alles hat perfekt gehalten, meine Bedenken wegen der kleinen Snaps und dem Haken waren wohl hinfällig. Ich war so happy!!! Ich war verliebt in die Combo aus Tungsten Chebu und der kleinen Larve…!!!

Fast schon zu perfekt. Es ergab sich nämlich, beruflich bedingt, dass ich ein paar Tage in der Nähe meiner Heimat war und dort gibt ein ganz gutes Barschgewässer (kommt auch demnächst ein kleines Video wo wir (fast) alle dort waren) an welchem ich weiter testen konnte. 

Auch hier hat sich die Kombination aus Köder und Gewicht als absolute Waffe herausgestellt. Vor allem die Saiblinge sind völlig darauf abgegangen. Hatte mehrere auf die kleine Larve, an einem Tag waren es sieben Stück, jedoch alle knapp untermaßig da diese erst Anfang des Jahres dort besetzt wurden. Es gab dort Spots an denen war jeder Wurf ein kleiner Barsch. Köder gewechselt und nur noch jeder fünfte Wurf hatte was am Haken. Top also!

 

14 Tage später hatte ich das Glück an der Bleilochtalsperre zwei Tage fischen zu können. Hier das gleiche Spiel. Krass – ich fische nix anderes mehr wenn es auf Barsch geht.! Die ganz großen waren hier aber auch nicht dabei, wobei das Problem diesen Sommer wohl öfter anzutreffen ist und wir uns wohl begnügen müssen bis der Herbst endlich zum Herbst wird, also temperaturtechnisch…

Aus dem wilden Osten zurück direkt wieder ans Heimatgewässer. Alt bekannte Stelle und nix ging. Was war los? Extra morgens um sechs Uhr schon dort gewesen und 1,5 h ging nix außer nem mittleren Döbel; aber die gehen bei uns fast immer… ;-)! Wollte den letzten Wurf machen, „Zack“ wieder die Rute krumm… Das war aber auch kein Barsch. Ich hatte gut geschwitzt bis der 70er Hecht am 0,20er Fluo mit dem kleinen Snap draussen war… Aber hat mal wieder alles gehalten.

 

Habe mit der Larve am Tungsten Chebu angeboten folgende Fische fangen können: Barsch, Barbe, Döbel, Hecht, Rapfen und Saiblinge.

 

Ich bin mehr als überzeugt von dieser leichten / ultra leichten Angelei und kann es jedem nur wärmstens empfehlen sich dieses Thema mal anzuschauen und auch mal auszuprobieren. Schaut mal auf der Seite vom Fisherino www.fisherino.de vorbei. Hier ist eigentlich alles auf das Ultra-Light Fishing ausgelegt, es gibt jede Menge Larven, Creaturebaits oder Shads in den unterschiedlichsten Farben und Formen. Hinzu kommen seine eigenen und speziell auf die UL Angelei abgestimmten Produkte. 

 

Also testet es aus!

Petri Männers und tight lines!

Waltraudt

 

Hier noch paar links zu den genannten Chebu´s, Larven, Creaturebaits, UL-Snaps und den Haken.

 

Chebu´s 

Larven / Creaturebaits

UL-Snaps

Gerade Haken 

 

Auf Facebook teilen
Auf Twitter teilen
Please reload

typo_black.png

BOCK AUF SHIRTS? 

Hier unsere Newsletter  abonnieren!
Aktuelle Beiträge:

Die Top 3 Kunstköder zum Angeln auf Barsch von Rouven Dama (Catch 22)

06/18/2019

World Street Fishing 2019 in Metz

06/14/2019

Die Top 3 Kunstköder zum Angeln auf Barsch von Andreas Buss

04/12/2019

1/12
Please reload

Wir lieben Barsche, aber auch alle anderen Fische. 

Am besten erreicht Ihr uns per email unter hello@bock-auf-barsch.de

 oder benutze einfach das Kontaktformular 

  • Grey Facebook Icon
  • Grey Instagram Icon
  • Grey YouTube Icon

BOCK auf BARSCH 2018

Bad Kreuznach, Germany